Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Events
<<  May 2018  >>
 Mo  Tu  We  Th  Fr  Sa  Su 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
External news
User Rating: / 16
PoorBest 
Advertisement - For students
There are no translations available.

race2018

race2019Firine (14), Veronika (13) und Cosma (12) haben sich perfekt vorbereitet. Sie fliegen im April 2019 als "Team Germany" zur NASA. 50 Jahre Mondlandung werden gefeiert und die nächste Mondlandung vorbereitet. Die drei jungen Naturwissenschaftlerinnen haben sich für die NASA-Roverchallenge fit gemacht. Hier wird so etwas simuliert.

Ein selbst gebauter Rover muss über 14 Hindernisse gebracht und dabei wissenschaftliche Aufgaben erledigt werden. Können und Geschick aber auch Ausdauer sind gefragt. Die eingesetzten Räder dürfen keine Luftkammern besitzen und müssen für andere Planeten geeignet sein. 100 Teams aus aller Welt treten an um sich einen Award in diesem wichtigen Jahr zu ergattern.

cosmafirineCosma und Firine sind zudem langjährige Freundinnen und haben schon viele Raumfahrtstätten besucht, darunter alle wichtigen Institute in und bei Moskau, das US Space Camp, das Mashall Space Flight Center, das Kennedy Space Center und natürlich seit vielen Jahren auch die NASA Roverchallenge. Beide wollen Raumfahrer werden und haben sich damit sogar bei "Klein gegen Groß" (Bewerbungsvideo) im Wettkampf gegen richtige Raumfahrer beworben. Dieses Video vermittelt zugleich einen Eindruck vom Wettbewerb. Firine wird vom deutschen Mondrover-Hersteller PT-Scientists und dem Berliner Satellitenhersteller BST unterstützt. Cosma ist Patentante der ersten privaten Raumfahrerin Anousheh Ansari.  Beide wohnten im April 2018 bei dem SpaceX Raketenstart mit dem TESS-Satelliten bei. 

Firine, Veronika und Cosma haben zusammen eine Datenelektronik gebaut und zeichnen die Messergebnisse der Fahrt auf. Alles Wissen dazu und sogar die Amateurfunklizenz (Firine) wurden nach der Schule erworben. Wöchentlich trainieren sie mit ihrem Rover in Berlin und Leipzig, auch wenn es kalt ist. Am 1. Februar 2019 sind die Mädels in Moskau, um ihre Fragen an die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS zu stellen, denn sie treten auf einem Wissenschaftswettbewwerb im Namen ihres Gründungsdirektors Prof. Dr. Jesco von Puttkamer auf. Der in Leipzig geborene NASA-Wissenschaftler leitete die ISS von 1998 bis 2012 und öffnete die Tore für internationale Teams auf der Roverchallenge im April 2007.

Seitdem ist das "Team Germany" ein fester Bestandteil in der Mondraketenstadt Huntsville/Alabama, dem Austragungsort solcher Wettbewerbe. 25 Teams nahmen seitdem aus Leipzig teil mit 25 unterschiedlichen Rovern, welche auf den Reißbrettern der Schülerund auf den Maschinen ihrer Patenbetriebe entstehen. 6 Gewinnerteams waren bereits darunter und legten ein solides Fundament für das nun jüngste und weiblichste Team. In diesem Jahr wird die 25. NASA Roverchallenge gefeiert, zum 50. Jahr der Mondlandung und das zudem mit dem 25 Team aus Deutschland. Das Team Germany startet am 12. April 2019 von der Pole-Position mit der Startnummer 2. Das genze Team hat knapp 50 Sponsoren aus dem In- und Ausland.

Natürlich sind die jungen Naturwissenschaftlerinnen sich über den Wert ihrer Arbeit bewusst und äußerst kritisch mit jedem Neuzugang. Bis zum 31. Januar 2019 wählen sich sich einen Co-Piloten aus hunderten von Zuschriften aus. Der glückliche Junge wird in den Februarferien auf den Wettbewerb vorbereitet und darf das Team in den Osterferien mit zur NASA begleiten. Sein Einsatz ist auf dem Rücksitz des Rovers als Co-Pilot. 

TRAILER (download: 15 MB, HD-AVI)


Anforderungen für den Co-Piloten auf dem NASA Rover des Team Germany 2019:


- 14-15 Jahre (Junge)
- gute Noten in Naturwissenschaften, Sport und Sprachen
- sportlich (Radfahrer, Schwimmer, Tänzer, ...)
- teamfähig
- technisch begabt (sollte ein Fahrrad reparieren bzw. mit einem Lötkolben umgehen können)
- Eltern und Schule müssen zustimmen
- 2 Nachmittage pro Woche Zeit für Training und Schulung in Berlin und Leipzig

Die NASA-Reise findet vom 5.-15. April 2019 statt und kann mit einer Extrawoche und einem Houston-Besuch bis zum 25. April verlängert werden. Vieles fällt in die Osterferien. Das Team trifft auf Astronauten, NASA-Wissenschaftler, über 1000 internationale junge Forscher und unternimmt nemen Rundfahrten zu NASA Zentren und auch eine Dampferfahrt auf dem Mississippi.

Bewerbungen: www.spaceeducation.de 
(sendet Eure aussagekräftige Bewerbung als Co-Pilot per Whatsapp an: 0172-7949375
oder per email an ralf.heckel (at) spaceeducation.de)

flyer 
(download HiRes 4K)

 
Donation
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Google transl.
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb