Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Events
<<  August 2017  >>
 Mo  Tu  We  Th  Fr  Sa  Su 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
External news
User Rating: / 0
PoorBest 
NASA Moonbuggy Race - Press
There are no translations available.

Hunstville Alabama, 02.04.2017

tem2017Nach 7 anstrengenden Tagen machte unser 38-köpfiges internationales Highschool-Team mit der Startnummer 20 unter 84 angetretenen Teams bei strahlendem Sonnenschein eine Punktlandung auf dem Platz 20 in der Gesamtwertung. Unter den Internationalen Teams waren wir wieder einmal die schnellsten. Aber es gab keinen regulären Award, sondern eine einzigartige Sonderauszeichnung durch den Direktor des NASA-Marshall Spaceflight Centers, Todd May. Das ist die höchste Anerkennung, welche einem Team und seiner Institution in den zurückliegenden 24 Jahren dieses Wettbewerbes zuteil wurde. Darauf darf man stolz sein.

Der Special-Award hat noch keinen Namen, weil er zum ersten Mal verliehen wurde. Er honoriert die 10-jährige kontinuierliche Arbeit des International Space Education Institutes mit unzähligen Internationalen Teams seit 2007. Er enthält eine deutsche Flagge welche auf dem Flug STS-121 am 4. Juli 2006 zusammen mit dem deutschen Astronauten Thomas Reiter zur ISS flog. Bereits diesen Flug begleiteten die damaligen Schüler des ISEI während des Trainings von Thomas Reiter in Moskau, den Start am Cape Canaveral und die Kopplung an der ISS 2 Tage später.

toddsts121Todd May erklärte dazu, dass erst die Teilnahme der seitdem 119 internationalen Teams, welche durch das International Space Education Institute mit eigenen 22 Hochleistungsteams ins Leben gerufen wurde, die heutige Leistung aller US-Teams und die einhergehenden technischen Veränderungen befeuerte. Seit dem „bösen Erwachen“ mit 3 ISEI-Gewinnerteams im Jahre 2015 hat sich in Huntsville viel verändert. Dieser „Mini-Sputnikshock“ löste in Huntsville eine Welle des Engagementes aus, sodass man heute eine engmaschige Struktur an Weiterbildungs-Seminaren für Lehrer und AG-Leiter aufbauen konnte. Selbst vor und während des Rennens liefen diese Seminare welche seitdem von mehreren hundert US-Lehrern besucht wurden. 2 Festangestellte sind ausschließlich zur weiteren Gewinnung von neuen Teams in den US-Schulen unterwegs. Das ist ein beispielloser Kraftakt dem auch das ISEI mit seinem Self-Crowdfunding durch das Space Hotel in Leipzig nichts mehr entgegensetzen kann.

Dim lights

Das „Rennpferd“ dazu hat das ISEI in Leipzig geliefert und man ist aufgewacht. Das ist exakt jene Reaktion welche Herr Prof. von Puttkamer bereits im Jahre 2010 voraussagte, als das erste internationale Team den ersten Platz errang. Natürlich erhalten die US-Teams damit einen kompetenten Schub an Unterstützung durch erfahrene und junge NASA-Ingenieure – welchen man aus Leipzig nur schwer das Wasser reichen kann. Aber dennoch – diese Herausforderung gilt es in den kommenden Jahren anzunehmen. Das ISEI wurde dazu ermuntert diese Arbeit auf allen Kontinenten im Namen der NASA und Jesco von Puttkamers fortzusetzen sowie eigene nationale Vorausscheide in das Leben zu rufen.

Darüber hinaus stiftete das ISEI 2 Internationale Team Awards. Diese gingen an das Team der „Spacetoopers“ (Colegio Santa Terezinha) aus Rio de Janeiro/Brasilien und an das Team der Technology De Monterrey Campus Cuernavaca in Xochitepec /Mexico. Jedes Team erhielt eines der begehrten und in Leipzig hergestellten Differenzialgetriebe im Wert von 600 Euro. Zum Botschafter der NASA-Roverchallenge wurden folgende ISEI-Schüler und Studenten akkreditiert: Catherine Trusheva (Moskau), Alina Sandra Santander Vinokurova (Bolivien), Deepika Davuluri (Indien), Jasleen (Josan) Kaur (Indien). Das International Space Education Institute wurde in Cooperation mit Tec Mantra Labs Indien zum Veranstalter des Nationalausscheides der NASA-Roverchallenge ernannt.

jonassoilDas bisher jüngste ISEI-Team aus Leipzig gab alles. Die Fahrer Jonas Stiemer (17), Catherine Trusheva (16) und Alina Sandra Santander Vinokurova (17) gaben bis zur völligen Erschöpfung alles. Der Konkurrenzdruck durch die verstärkten US-Weiterbildungsmaßnahmen war spürbar. Dennoch brachte das Team den Rover 2 Mal unbeschadet durch den Kurs und wurde schnellstes internationales Team. Mit einem 20. Platz sind alle sehr zufrieden. Es zeigte sich, dass grundlegende Überarbeitungen an der Konstruktion nötig werden. Die nonpneumatischen Räder haben sich ohne Blessuren bewährt. Auch sind alle Teilnehmer unverletzt aber nun müde.

In einer Extra-Wertung sammelten Lucas Wittersheim (14) und Cosma Heckel (10) vier verschiedene Arten von Bodenproben mit ihrem Rover ein und freuen sich nun auch den Fuß für künftige Wettbewerbe in der Tür zu haben. Cosma muss dazu noch 4 Jahre warten. Firine Bugenhagen (12) bewährte sich als Referentin für Nachwuchs-Talente und als Bordcam-Spezialistin. Sotiris Mitsopoulos (11) lenkte den Rover zwischen den Wettbewerben. Nadin Rößler (23) bewährte sich als angehende Naturwissenschaftlehrerin und Leiterin eines NASA-Teams.

Am Abend nach der Abschluß-Zeremonie trafen sich alle internationalen Teams zum Abendessen in Huntsville und lernten sich untereinander besser kennen. Es wurden neben unzähligen Selfies vor allem Austausch-Reisen nach Mexico, Rio de Janeiro, La Paz, Moskau, Delhi, Tokyo, Dubai und natürlich zum Sommerworkshop nach Leipzig beschlossen.

Das International Space Education Institute veranstaltet am 22. April 2017 ab 18 Uhr in Leipzig in seinem Polytechnikum in der Wurzner Straße 4 eine Abschlussveranstaltung für das Wettbewerbsjahr 2017. Dazu sind alle engagierten Schüler, Eltern, Lehrer, Partner und auch interessierte Gäste eingeladen. Danach werden die internationalen Sommerworkshops vorbereitet.

mehr in Kürze auf www.spaceeducation.de
Fotos: https://www.flickr.com/photos/spaceeducation/collections/72157678567639803/
Videos: https://www.youtube.com/playlist?list=PL9ahOo--lEW5DOLBlmXgpgmWdcSFpvTiD

Student reports here:
Germany: https://www.facebook.com/groups/Moonbuggy.Germany01
India: https://www.facebook.com/groups/roverteam.india/
Russia: https://www.facebook.com/groups/moonbuggy.russia/
Bolivia: https://www.facebook.com/groups/team.bolivia/
International: https://www.facebook.com/groups/moonbuggy/

NASA Human Exploration Rover Challenge:
https://www.nasa.gov/roverchallenge/home/
#roverchallenge

 
Google transl.
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb