Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  Noviembre 2022  >>
 Lu  Ma  Mi  Ju  Vi  Sá  Do 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
externe News
Valoración de los usuarios: / 7
PobreEl mejor 
Events - Exkursionen
There are no translations available.

6 Leipziger Jungingenieure als VIP der NASA beim Start der Artemis 1 ganz vorn mit dabei

Fotos Cosmas Tagebuch  Rovernauts Startberichte  Raumfahrt Concret  Werner-Heisenberg-Gymnasium

team-Lpatch2022Es ist ein Versprechen, welches der in Leipzig geborene Prof. Dr. von Puttkamer 10 Jahre nach seinem Tod einlöst. Zur Gründung des auch in Leipzig ansässigen Raumfahrtbildungsinstitutes im Jahre 2005 sagte er: „Wenn Ihr dabeibleibt, dann steht Euch der Weltraum offen und ihr seid beim Start zurück zum Mond ganz nah dabei“. Dies war im selben Jahr als der erste Space Shuttle nach der Columbia-Katastrophe wieder abhob und der Professor an den künftigen Langfristprogrammen nebst privater Beteiligung, die nun zum Tragen kommen, arbeitete. Das Ehepaar Yvonne und Ralf Heckel aus Leipzig wurden von ihm ausgewählt und bereits zu diesem ersten Start „Return to Flight“ der „Discovery“ mit den Worten eingeladen: „Lasst mich hier nun nicht hängen. Ihr sitzt neben den Familien der Astronauten in der 1. Reihe“. Es sollten aber 2 Flüge nach Florida und mehrere Startversuche vergehen, bis Discovery endlich abhob.

Nun sind 17 Jahre vergangen, in Leipzig steht eine Jungingenieurschule mit samt Umweltcampus mit dem Namen „Puttkamer“, unzählige Male leiteten Yvonne und Ralf internationale Schüler und Studenten durch die Welt der Raumfahrt, bauten 44 NASA-Rover mit jungen Nachwuchsingenieuren und deren Teams erreichten auf Wettbewerben 3 Weltmeistertitel. Leipzig ist unter dem internationalen Raumfahrtnachwuchs zu einer begehrten Adresse geworden. Niemand ist näher dran, zahlreihe Piloten, Raumfahrtingenieure und angehende AstronautInnen begannen hier ihre Laufbahnen. Der Anteil der Mädchen ist sogar höher als der Jungen.

artemis1Nun steht die nächste riesige Mondrakete mit dem Namen „Artemis 1“ auf dem Startplatz am Cape Canaveral. Sie überragt in ihrer Höhe noch den Leipziger City-Tower. Die Einladung für das Team aus Leipzig kam direkt vom NASA-Hauptquartier und den Arbeitskollegen des Professors von Puttkamer. Eingeladen sind natürlich Yvonne und Ralf, sowie das aktuelle NASA-Roverteam um die 15-jährige erfahrene Pilotin Cosma. Cosma ist Mitglied im Youth Council des US-Generalkonsulates Leipzig. Ihr Team aus 8-17-jährigen jungen Tüftlern repräsentiert neben unserem Land und dem Freistaat Sachsen auch die Jesco von Puttkamer Schule, das Leipziger Humbold Gymnasium, die Werner-Heisenberg-Schule, die Quartiersschule Ihmelsstraße und die 74. Grundschule.

Zusätzlich leiten Yvonne und Ralf 20 weitere internationale SchülerInnen und StudentInnen auf diese VIP-Tribüne am Banana Creek. Diese kommen aus den befreundeten Bildunsgeinrichtungen TEC Monterrey Campus Cuernavaca, UNAQ, Mc Kinley high school und TecMantra (USA, Mexico, Indien). Darunter befindet sich auch die angehende Astronautin Jasleen Kaur und die Tesla-Ingenieurin Valeria Vazquez Zafra. Der Banana Creek ist jene Lagune mit der Tribüne die nur 3 Kilometer vom Startplatz entfernt den engsten Beratern und Familienmitgliedern der NASA zur Verfügung steht.

Artemis 1 besteht aus der neuen Schwerlast-Rakete SLS (eine Symbiose aus der Apollo-Mondrakete Saturn V und Space Shuttle), sowie der Orion Raumkapsel für 6 Insassen. Sie wird als Testflug zunächst unbemannt um den Mond fliegen, um dann mit 32-facher Schallgeschwindigkeit wieder in die Erdatmosphäre einzutreten. Den Start und den Überflug können Erdbebensensoren auf der ganzen Welt registrieren.

Es sind 3 Startfenster vorgesehen, am 29.8., 2.9. und 5.9.2022. Diese Rakete wird die komplizierteste Maschine, welche je vom Erdboden abhebt. Noch ist nicht klar, ob der Computer den Countdown unterbricht. Beim Space Shuttle dauerte der erste Start 2 Jahre. Auch bei Artemis 1 sind 5 weitere Zeiträume zwischen September und Dezember 2022 vorgesehen.

Alle Teilnehmer schreiben einen Blog der auf www.spaceeducation.de und deren Facebook-Fanpage täglich erneuert wird. Am 25. August hebt der Flieger mit diesen „transatlantischen Botschaftern der Zukunft“ ab.

yvonneralf-heckelarthur-sommercosma-heckeltara-heckeltara-heckel

 

 

 

 


Yvonne Heckel (47) Vorstand International Space Education Institute
Ralf Heckel (53) Vorsitzender International Space Education Institute
Arthur Sommer (17) Copilot Rovernauts, Basketballer, Heisenberg Gymnasium
Cosma (15) Pilotin Rovernauts, CAD-Designerin, Humbold Gymnasium
Tara (13) Social Media, Fußballerin, Oberschule Ihmelstraße
Jesco (8) Tüftler, CAD-Designer, Trike-Fahrer, 74. Grundschule

International NASA-VIP-guests, hosted by International Space Education Institute for Artemis 1 launch-viewing & tour:

Kenneth Lesley, McKinley Highschool Washington DC, USA
David Garcia Suarez, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Mexico
Daniela Espinosa Biosca, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Cuba
Ian Doring Romo, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Mexico
Jorge Emiliano Turner Escalante, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Mexico
Sebastián Cruz Espinosa de los Monteros, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Mexico
Jorge Abraham Vega Méndez, Tec Monterrey, Campus Cuernavaca, Mexico
Valeria Vazquez Zafra, Tesla, California
Alina Sandra Santander Vinokurova, Team Bolivia
Navdeep Singh Singh, TecMantra Global, India
Navpreet Kaur Kaur, TecMantra Global, India
Sarvik Singh Josan, TecMantra Global, India
Ashmeet Singh Singh, TecMantra Global, India
Hari Sundar Bhujel, STEM-Society Nepal

 
Donation
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb