Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Veranstaltungen
<<  März 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
externe News
Benutzerbewertung: / 79
SchwachPerfekt 
News-Presse - News Presse Deutsch

garage

Am 13.6.2016 beginnt in der Wurzner Str. 4 der Umbau des ehemaligen Mehrfamilien-Hauses zur internationalen Schule für junge Naturforscher und künftige Ingenieure. Das ehemals leerstehende Haus wurde 2005 von dem Ehepaar Yvonne & Ralf Heckel angemietet und 2010 gekauft. Es wurde seitdem in Eigenleistung ohne fremde Hilfe innen zu einer international renomierten Förderstätte für begabte junge Naturforscher mit Seminarräumen und Übernachtungszimmern ausgebaut. Es wurden weitere anliegende Grundstücke zugekauft für Zufahrt, Parkplatz, Werkstatt, Terrasse und einem Raketengarten für die jährlichen internationalen Sommercamps.

Aktuelles Fotoalbum vom Baufortschritt (13.6.2016-22.9.2016) 


rueckseiteDen Schlussakkord bilden nun ab Juni 2016 die energetische und denkmalschutzgerechte Sanierung der Außenfassade, des Daches und der Lehrwerkstatt. Eine 38 kW Photovoltaik-Anlage liefert den Strom für die Forschungsarbeiten in Sachen Elektro-mobilität für ab 8-Jährige. 40 m² Solarthermie stellen mit bis zu 2400 Litern/Tag den Warmwasserbedarf für die Gästezimmer und den Pool im Garten zur Verfügung. In der Übergangszeit wird damit sogar die Heizung gepowert. Eine Kraft-Wärmekopplung im Keller übernimmt in den kalten Jahreszeiten den Ertragsverlust der Solarthermie und ersetzt hier auch den geringeren Eintrag der Photovoltaik im Winter. Es wird somit genügend eigener Strom produziert, um zusätzlich 2 E-Tankstellen auf dem Parkplatz für je 20.000 km Reichweite pro Jahr dauerhaft zur Verfügung zu stellen.

3072007cosmahof(Kommentar: klicke auf die Fotos)

Schüler und Studenten aus 22 Ländern haben seit 2006 an dem Ausbau, der Planung und Verwirklichung dieses Projektes mitgewirkt. In Leipzig geförderte Jungingenieure aus Russland, USA, Indien und vielen anderen Staaten rechneten die Eckdaten aus und erprobten diese über Testbauten. Sie werben bis in die Ministerien ihrer Länder massiv für einen energiebewussten Umgang und einer ingenieurtechnisch-wissenschaftlichen Frühförderung von jungen Menschen.

Viele sehen in der “Schule für Elektromobilität und Raumfahrt” jene notwendige Herausforderung um später eine sichere berufliche Zukunft zu haben. Die Teams, welche jährlich Bestpreise von solchen Wettbewerben weltweit mit nach Leipzig bringen, werden von Leipziger privaten Handwerksbetrieben unterstützt. Oft gehen Entwicklung, Bau und Kleinserie Hand in Hand und zum gegenseitigen Vorteil sofort in weitergehende Projekte an den angeschlossenen Universitäten mit ein. Zur Zeit wird an einer Serie für einen Schulbausatz zur Elektromobilität auf der Straße gebaut.


207-20162016Das Konzept der "School & Holidays" geht auf und begeistert zunehmend Schüler und Studenten aus weiteren Ländern, um in Leipzig eine 3-12 monatige intensive Förderung für NASA, ESA oder private Zukunftstechnologien zu bekommen. Die Warteliste ist bereits auf 1200 interessierte neue Teilnehmer angeschwollen. Um diesen Rückstau zu befriedigen, wird der Ausbau im Sommer 2016 mit allen Kräften vorangetrieben.

gartenrueckDies geschieht auch wenn das Amt für Stadterneuerung und Wohnungs-bauförderung Leipzig die hierfür zustehenden EU-Fördermittel aus formellen Dingen bislang versagte. Zukunft ist ein Gut der Freiheit und der Antizyklik welche selten in jene Schubladen passen die vor Jahrzehnten, also zu einer anderen Zeit, ersonnen wurden. Die umgekehrte Handlungsweise allerdings wäre ein Rückwürts und damit inakzeptabel. Es hat sich in 10 Jahren strengem Festhalten an die Puttkamerschan Lehren der Begabungsförderung erwiesen, dass Förder-Richtlinien auch Bremsen auf jener Überholspur sind, welche unsere gesellschaftliche Zukunft als Vision bestimmt.

Da dieses Engagement in Leipzig bislang nur Förderung aus dem Mittelstand und der Industrie, nicht aber aus städtischen- , Landes- oder Bundesmitteln erfuhr, etablierte sich um den gemeinnützigen Verein herum eine Aura von wirtschaftlichen Eigenbetrieben. Diese übernehmen die finanzielle Last der gemeinnützigen Bildungsarbeit, das Crowdfunding für die Projekte und die Preisgelder für die inzwischen zahlreichen internationalen Awards. Eines dieser Unternehmen ist in Leipzig als gut besuchtes “Space Hotel” bekannt, indem frei bleibende Schüler-Gästezimmer an den kommerziellen Hotelmarkt abgegeben werden. Die so und durch Ingenieurdienstleistungen erwirtschafteten Gewinne kommen den gemeinnützigen Projekten direkt zugute.

catya10yearsspaceZugute kommt damit der Stadt Leipzig neben dem Steuerertrag dieser gemeinnützigen Eigenbetriebe auch der internationale Ruf einer erstklassigen ergänzenden Bildungsbegleitung von der Grundschule bis zum Doktortitel.

Es ist im 10. Jahr des Bestehens dieser besonderen Leipziger Jungendförderung an der Zeit, dass sich weitere Unternehmen als Patenbetriebe daran beteiligen oder auch nur einfach solche gesellschaftlichen Aufgaben beginnen mitzutragen. In den USA nennt man dieses Engagement "Grassroots" und wird vom Staat hochgeschätzt. Freude und Schaffenswillen, "gefordert werden wollen", greift somit nachhaltiger als jede formale Förderung mit der Gießkanne.

Am 22.9.2016 soll das Baugerüst abgebaut sein und die “Jesco von Puttkamer Science School” eingeweiht werden. Der in Leipzig in der Salomonstraße 25 geborene deutsch-amerikanische Wissenschaftler förderte bis zu seinem Tode im Dezember 2012 das Engagement in seiner Geburtsstadt. Er entwarf Systeme für die Apollo-Mondlandung, begleitete die Space-Shuttle-Ära und war von 1998 – 2012 NASA-Direktor der Internationalen Raumstation ISS. Prominente Freunde, Weggefährten, Wissenschaftler, Schauspieler aus den von Puttkamer mitgestalteten Star-Trek-Filmen sowie befreundete Politiker werden der Einweihung mit anschließender Auszeichnungs-Zeremonie beiwohnen. 

Für Leipziger Schüler entsteht mit der Schule damit ein zusätzliches Angebot, welches ab dem neuen Schuljahr einmal wöchentlich im Rahmen einer praktisch-wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft besucht werden kann. Ableger der NASA-AG in den verschiedenen Leipziger Schulen werden damit zentral zusammengefasst.

rathausLängst ist das Leipziger Nachwuchs-engagement ein Grund mit dem man sich gern zeigt, international, zukunfts-orientiert und nachhaltig.

Nur in Leipzig selbst ist es immernoch ein Hingucker, wenn die NASA-Rover zum Training durch die Stadt rollen. Wohl liegt das derzeit auch noch daran, dass die Absolventen ihre Arbeitsstellen noch nicht in Leipzig finden, sondern oft in Übersee. Dennoch bilden sie eine Grundlage, denn alle kommen gern zurück. Die ersten sind bereits Boss ihrer eigenen High-tech-Firma mit internationalem Ruf.


TIPP:
Interessenten aus Leipzig und Sachsen können am internationalen NASA-Sommercamp (18.7. - 5.8.2016) teilnehmen. Bewerbung als aussagekräftiges PDF bitte unter der unten angegebenen Adresse mit einer kleinen Selbstvorstellung senden. Die Kosten incl. Übernachtung und Verpflegung entsprechen mit 250 Euro/Woche denen eines normalen Ferienlagers. Zusätzlich werden Sprachen erlernt, Betriebs- und Erlebnis-Exkursionen unternommen und mit NASA-Moonbuggys an die Leipziger Seen zum Tauchen, Skilift und Fliegen gefahren. Informationen zum NASA SummerCamp in Leipzig


International Space Education Institute e.V.
Jesco von Puttkamer Gesellschaft e.V.
Leipzig, Huntsville/AL, Washington DC, La Paz, Venedig, Neu Delhi, Chennai, Moskau

Kontakt: Facebook International Space Education Institute 

 
Google-Trans
Links
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb