Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)Italian - ItalyFrench (Fr)Español(Spanish Formal International)
Eventi
<<  Settembre 2018  >>
 Lu  Ma  Me  Gi  Ve  Sa  Do 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
News esterne
Valutazione attuale: / 3
ScarsoOttimo 
Eventi - Fiere

[German] [English] [Russian] [Italian] [Spainish] [Portuguese] [Turkish] [Hindi] [Chinese] [Japanese]


"Hobby, Giochi e Tempo Libero", 5.-7.10.18
Mostra per modellismo, modellismo ferroviario, design creativo, artigianato e giochi 

padiglione 5, Stand E02/F02 (con missile)

La scuola Jesco von Puttkamer si presenta alla Fiera di Lipsia con i seguenti temi:
- Hobby►Comunità di lavoro►Apprendistato ► Università►Lavoro
- Astronautica, robotica, impianti solari, stampe 3D
- Inventare, costruire, montare
- Vivere e costruire il futuro in prima persona
- Preparazione e partecipazione a:
  US Space Camp 2019
  NASA- Roverchallenge 2019

Con collegamenti live con i Team NASA-ROVER da tutto il mondo! / Teckie-Arena / Esperimenti

flyer italian

scarica il volantino


PROGRAMMA:

1.10.2018, ore 11
Conferenza stampa con podio:
· Martin Buhl-Wagner, CEO della Fiera di Lipsia
· Annette Schmeier, Direttrice del progetto
· Frank Noack, Amministratore Happy Shops
· Ralf Heckel, Direttore Scuola JvP
· Firine Bugenhagen, alunna e partecipante
In conclusione appuntamento fotografico con NASA Rover
------------------------------------------------------------

5.-7.10.2018, ore 10-18
Stand della Jesco von Puttkamer-Schule
Padiglione 5, Stand E02/F03
- Stampa 3D, Robotica, Meccanica, Ingegneria Ambientale
- con Workshops e attività fai-da-te:
- Costruzione di un Minibuggy
- Montaggio di un ingranaggio differenziale
- Robotchallenge

maggiori informazioni  
------------------------------------------------------------

5.10.2018, ore 11
Punto di incontro Modellismo Sportivo e Tecnica
Conferenza padiglione 5 Stand D10
US Space Camp & NASA Rover-Challenge –
per i 50 anni di Apollo 11 e nuove missioni
Ralf Heckel, Nadin Rößler & Firine Bugenhagen,
International Space Education Institute a.r.

maggiori informazioni  
------------------------------------------------------------

6.10.2018, ore 17-20
"25. NASA Rover di Lipsia" (VIP-Party)
Padiglione 5, Stand E02/F03
La VIP-Party per il 25esimo anniversario della NASA Rover di Lipsia, per i 60 anni NASA e per l'85esimo compleanno del Prof. Dr. hc Dipl.-Ing. Barone Jesco von Puttkamer. Tutti i 200 imprenditori, alunni e persone private, che dal 2005 hanno sostenuto i progetti dell'International Space Education Institute a.r. in tutto il mondo, sono calorosamente invitati.

Con collegamenti live con i Team NASA-ROVER da tutto il mondo!
------------------------------------------------------------

7.10.2018 alle ore 15
“Incontro delle Generazioni”
Padiglione 5, Stand E02/F03
I rookies incontrano i giovanissimi, i genitori potranno porre delle domande. I curiosi e gli interessati, con i loro genitori, incontrano i membri più esperti con esperienza pluriennale. Chiunque abbia delle domande, avrà la possibilità di porle insieme ad un caffè e un pezzo di torta.

 

german

englishrussianitalian

spa

 portuguese tuerk indian chinajapan

 
Valutazione attuale: / 16
ScarsoOttimo 
Istruzione - Sommerschule
There are no translations available.

solarwattproductionDas ISEI hat von 2016-2018 seine Haustechnik komplett auf Umwelt-technologien umgestellt. Die Schüler und Studenten waren über diesen Zeitraum in alle Prozesse eingebunden: Produktion der Kollektoren, Einbau, Modifikation, Einstellung. Heute powert das System die Jesco von Puttkamer Schule und das Space Hotel mit jährlich 5000 Gästen.

jiger1LoeserSeit April 2018 ist die Technik komplett und arbeitet hervorrragend. Mit 95% autarker Energie wird das komplette 5-stöckige Haus und die Werkstatt versorgt. Es arbeiten eine Photovoltaik (6kW), eine Solarthermie (11 kW) und ein BHKW (4,7/12 kW) im Einklang. Eine Steuerung balanciert die Energieflüsse. Die Solarthermie stellt das komplette Warmwasser für Duschen, Wäscherei und Waschbecken her. Mit überschüssiger Sonnenwärme wird im Sommer der Pool (10.000 l) geheizt. Am Tag wird das Haus mit Strom aus Sonnenenergie versorgt und bei Bewölkung sowie Nachts mit Strom vom BHKW ergänzt. Alle elektrischen Wärmeerzeuger wurden ausgebaut.

shematemp2018bhkwIm Sommer 2018 hat Deutschland sehr heißes Wetter. Es werden derzeit Temperaturen bis 40 Grad gemessen. Viele Kraftwerke (Kohle und Atom) müssen ihre Leistung drosseln, weil Kühlwasser knapp wird. Deutschland kann sich aber wegen der hohen Solar- und Windstrom-Produktion hier selbst versorgen.

Genauso funktionieren die Jesco von Puttkamer Schule und Space Hotel nun. Während wir noch vor 2 Jahren monatlich 1000 - 2500 kWh Strom aus dem Netz beziehen mussten, sind es nun nur noch 150 kWh pro Monat!. Wir beziehen aus dem Netz täglich ca 23 kWh und speisen 18 kWh ein. Es verbleibt derzeit noch eine Differenz von 5 kWh/Tag. Das entspricht etwa eine Stunde E-Herd-Nutzung. Damit versorgen wir aber 1000 m² Wohnfäche mit 50 Zimmern!

Das Schöne dabei ist: Seit Juni hat der Pool Wassertemperaturen zwischen 26 und 35°C. Die Kinder haben täglich Badespaß - kostenlos. Zwar wird der Pool im Herbst wieder abgebaut, aber das Badewasser wird über einen Zwischenspeicher in der Toilettenspülung des Space Hotels wiederverwendet. So ist der Pool Trinkwasserneutral und unterstützt damit die Wasser-Reservate.

roofecopowerIn den nächsten Monaten soll diese Technik weiter modifiziert werden. Weitere Elektrogeräte werden ersetzt oder per Datenbus intelligenter gemanagt. Im Kern aber wird ein Akku (Gabelstaplerbatterie) die überschüssige elektrische Energie zwischenspeichern und bei Bedarf wieder abgeben. Ebenso soll ein zusätzlicher 8000 Liter Wasserspeicher (ehemaliger Heizöltank) mehr Sommerwärme aufnehmen können. Mit dieser Energie kann auch ein kleines Fernwärme-Netz zum Aufbereiten des Warmwassers benachbarter Häuser eingerichtet werden.

Die Daten:
- CO2-Einsparung: 32 Tonnen/Jahr (entspricht 3 ha Rotbuchen-Wald)
- Photovoltaik (6kW, bislang 10 MWh geleistet)
- Solarthermie (11 kW, bislang 18 MWh geleistet)
- BHKW (4,7/12 kW)
- Pool zur Wärmeabfuhr im Sommer (bis 8 MWh Aufnahme)
- Wohnfläche: 1000 m²
- Energie-Autarkie derzeit 95%
- Gewinn: 600-700 €/Monat + einen warmen Pool

Wir danken:
- Dr. Sol Solarsysteme,
- Solarwatt GmbH,
- Stadtwerke Leipzig,
- Sparkasse Leipzig,
- Klempnerei Karl Hoffmann,
- Enrico Meissner (Vaillant),
- Andreas Teetz (Junkers),

sowie allen Schülern und Studenten die mithalfen:
- Aizhigit Tabanov, Bishkek/Kirgistan (Herstellung Solarmodule, Fernwärme-Isolation),
- Kirill Ivanov, Moskau (Bauüberwachung),
- Evgeniy Zakutin, Uchta/Russland (CAD-Konstruktionen),
- Navdeep Vishnuvanshi, Kurukshetra/Indien (Hilfskräftekoordinierung),
- Shafe Ul Wara, Chennai/Indien (Schleif- und Schweißarbeiten),
- Cosma und Tara Heckel, Leipzig (Kabelverlegen und binden),
- Lucas Wittersheim, Leipzig (Kühlkanal ausheben),
- Catherine Trusheva, Moskau (Modell und Versorgung),
- Firine Bugenhagen , Berlin (Reporting)
- Rafaela Bastos, Rio de Janeiro (Produktionsüberwachung Solarmodule)

und Dr.Sigmund Jähn für das feierliche Einweihen des BHKW!


pool

house

 
Eventi - Wettbewerbe
There are no translations available.

In diesem Jahr startet das International Space Education Institute die aufwendigste Raumfahrt-Nachwuchs-Mission seit seiner Gründung im Jahre 2005. Gleich 3 Missionen werden zusammen geschmolzen und dazu sind 11 Teams aus 4 Kontinenten auf verschiedene Weise mit eingebunden. Besonders stolz sind wir auf unsere Nachwuchs-Astronauten im Älter von 10-14 Jahren. Diese 12 Schülerinnen und Schüler stellen die erste vollständig aus Deutschland organisierte Space Camp Mission. Weitere 9 Teams sind über unser internationales Netzwerk der "Jesco von Puttkamer Gesellschaft" eingebunden. Sie treten neben einem Leipziger Team auf der NASA Human Exploration Roverchallenge 2018 an. Dieser Wettbewerb hat sich in diesem Jahr signifikant geändert und wurde mit zahlreichen neuen Herausforderungen ausgestattet. Nur die Besten werden hier bestehen. Wir möchten hier alle Teams vorstellen und Ihnen eine Gelegenheit geben, diese Begabtenförderung mit einer Spende zu unterstützen. Nach dieser Doppelmission (Space Camp / Roverchallenge) sind alle Teilnehmer zu einer VIP-Exkursion an das Kennedy Space Center eingeladen. Solche Auszeichnungsveranstaltungen motivieren seit 13 Jahren internationale Schüler und deren schulischen und universitären Leistungen. Nur eine kleine Summe fehlt noch zur Fixierung aller Unkosten für 2018. Tragen Sie dazu bei und stiften mit dieser einzigartigen Aktion Zukunft!

Download Programm USA 2018 als PDF (14MB)

 
Valutazione attuale: / 78
ScarsoOttimo 
Escursioni - NASA-Tour
There are no translations available.

lvzjuliaJulia Ruehl (14) is our launch-reporter at the Kennedy Space Center. She is Space-Fan and has our accreditation to report about this historic event. Julia has a place at the SaturnV Center-Tribune at Kennedy Space Center. This is 3 miles far from the launchpad 39A. Closer is not possible. Also she is living in the very same hotel were are the NASA employees and astronauts at Cocoa Beach. ISEI is guiding Julia.

At SaturnV-Center for LC 39A, ISEI started with a 1st NASA-student excursion to see a Space Shuttle launch. It was 2006. Lots of more excursions came after it. In April 2018 we make a next travel to this center, after the NASA Human Exploration Rover Challenge.

But now be a whitness of the 1st SpaceX Falcon Heavy launch!

Monday, 5.2.2018, 12:47 Berlin time
Julia and her father are waiting at the airport Frankfurt.
"We are waiting for our flight, excited!" (Wir warten schon gespannt auf unseren Flug!)

Tuesday, 6.2.2018, 06:29h ET Als wir nach den 10 Stunden Flug erstmals Florida gesehen haben, konnte ich es kaum fassen. Ich war ja noch nie in Amerika gewesen. Als es dann aus dem Flugzeug raus ging hat man noch nicht viel gemerkt. Wir gingen durch lange Gänge mit Teppichboden und Schlussendlich waren wir dann an der Kofferabgabe. Ich habe erst so richtig realisiert wo ich war nachdem wir in den Shuttle Bus eingestiegen sind und von dem freundlichen Fahrer angesprochen wurden. Wir haben uns ein bisschen über den Start unterhalten, Aber auch über generelles.

Danach wurde noch ein Paar abgeholt, so um die 50. Es kam raus das deren Sohn bei SpaceX arbeitet. Unglaublich das wir mit solchen Menschen in einem Bus saßen. Wir haben uns unterhalten und sie haben uns erzählt das der Sohn seit ungefähr zehn Jahren dort arbeitet und damals persönlich von Elon Musk interviewt worden ist. Wir waren überrascht, mein Vater fragte überrascht ob sie ihn auch gesehen haben, darauf erwiderten sie nur "our son said he looked very very tired". Sie erzählten uns das sie vom Banana Creek aus zusehen von dem sie im Gegensatz zu uns den Start nicht so gut sehen können. Sie sind direkt im Kontrollzentrum neben dem VAB. Von dort sieht man den Start weniger gut als von unserer Tribüne am Banana Creek.

julia2displayplanetaryjvpAls wir über eine Brücke nach Cape Canaveral fuhren, konnte man vom höchsten Punkt, ganz klein die Falcon Heavy am Horizont sehen. Die Menschen mit denen wir uns unterhalten haben waren sehr nett und haben mich sogar für mein gutes Englisch gelobt. Sie meinten das es beeindruckend ist das ich mehrere Sprachen spreche. Daraufhin sagten sie "the only language we speak is english".

08:11h ET Wir haben die Planetary Society getroffen. Wir haben ein Foto mit einem bekannten Mitglied gemacht. Er sagte er wird heute eine Rede geben bei dem Raketenstart

apollo13fhlandingSuccessful launch at 3:45 pm ET, successful 2 side-booster landings at LC 39A. The core booster was spashing into the water, close to the drone ship.

Der Start der Falcon Heavy. Erfolgreich.

Julia Rühl, 14 Jahre, Jugendreporterin
6.2.2018, für International Space Education Institute

(Cape Canaveral) Als wir heute morgen um fünf Uhr aufgestanden sind, schien es noch ganz fern zu sein, der Start und überhaupt das KSC zu sehen. Immerhin waren es noch ein paar Stunden bis zum Aufbruch.

Während des Frühstücks im Hotel haben wir viele Menschen gesehen, die Space Krawatten trugen oder SpaceX T-Shirts anhatten. Auch ist uns eine größere Gruppe aufgefallen, zu der wir schlussendlich hingegangen sind und uns mit ihnen unterhalten haben. Raus kam das wir tatsächlich Bill Nye getroffen hatten. Ich habe der Gruppe erzählt, dass ich aus Deutschland bin und hier bin um von dem Start zu berichten. Mir wurde ein bisschen was von ihrer Planetary Society erzählt und ich habe sogar einen Pin bekommen, wie sie ihn alle trugen. Auf unser Gespräch hin kam noch ein Mensch hinzu, der mitgehört hatte, das wir noch nicht sicher sind wie wir überhaupt zum KSC kommen und hat uns freundlicherweise angeboten mit ihm in seiner Uber (online-Taxidienst) zu fahren.

busvabNachdem wir aufgebrochen sind merkte man schon das viel los war. Es war Stau, vom Blue Origin Gebäude bis hin zum KSC. Nach der Ankunft sah man bloß die langen Schlangen die darauf warteten hereingelassen zu werden. Wir stellten uns also an und nach langem Warten kamen wir endlich zu dem Shuttle Bus, der uns zum Banana Creek führt. Das war unser Ausichtspunkt mit Tribüne. Auf der Fahrt wurden uns noch ein paar Dinge erklärt und gezeigt, wie zum Beispiel der Platz an dem das letzte Space Shuttle gelandet ist oder die Starfighter.

saturnvshuttleAm Banana Creek und somit auch am Saturn V Zentrum, waren so viele Menschen auf einmal, das Mobilfunk sowie WiFi Netz war ganz überlastet. Deshalb haben wir uns erstmal am Buffet bedient, um die Warterei angenehmer zu gestalten. Es hieß erst, die Rakete sollte um 1:30 Uhr Miami Time starten, allerdings verschob sich das ganze dann auf 3:45. Nach langem Warten war es dann fast soweit.

Es war 16:14:50 und alle zählten runter. Zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei, zwei, eins und START! Der Rauch baute sich auf, die Triebwerke hatten gestartet. Eine helle Flamme kam zum Vorschein und die Rakete beschleunigte mit unwahrscheinlicher Kraft. Nach fünf Sekunden wackelte die ganze Tribüne und die Lauten Geräusche des Feuers kamen bei uns an. Kurz darauf hörte man den "Sonic Boom". Den Überschallknall. Man sah die Rakete hoch fliegen, doch nach kurzer Zeit verschwand sie im Himmel.

LC39AtribueneJetzt mussten wir alle auf den großen Fernseher auf der Seite gucken. Man sah Starman und die Second stage sich von ihm trennen. Nun fliegt der Starman alleine im Weltraum, mit David Bowie Musik "Mayor Tom".

Nach ungefähr sieben Minuten sah man zwei weiße Punkte weiter rechts, die sich sehr schnell bewegten. Die beiden Antriebe die jetzt landen sollten. Sie waren so schnell, Man hätte nicht gedacht das sie es noch schaffen. Und doch, sie landeten sogar Parallel. Das ganze Publikum schrie und klatschte und wir schrien mit.

Dim lights

Tesla-Roadster is on the way to the Asteroid belt. There is the asteroid 266752VonPuttkamer.



 
Valutazione attuale: / 213
ScarsoOttimo 
Webseite - Generale
There are no translations available.

 
Donazioni
Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.
Traduz. Google
Collegamenti
TV
TV
radio
cancel
SW
nasa-blog
moonbuggy
spacecamp
nasatv
nasaedge
esa
roscosmos
energia
olympics
novosti
ansari
xprize
vga
roncret
lux
russpaceweb